Tagesablauf in unserem Haus

Wir möchten Ihnen einen Tagesablauf in der Gruppenform III (7 Uhr – 16 Uhr) schildern:

Ab 7 Uhr geht es bei uns los und die ersten Kinder kommen in unserer Einrichtung an. Nach dem Jacke aus und Pantoffel anziehen verabschieden die Kinder ihre Eltern. Nun können sie beim Vorbereiten des Frühstückstisches helfen. Sehr beliebt ist das Schälen von Obst und Gemüse. Einige Kinder möchten zu Beginn des Morgens erst einmal bauen, malen oder sich im Hängesessel noch ein wenig ausruhen.

Zum Frühstücken treffen sich die Kinder oft mit ihren Freunden, um in gemütlicher Runde gemeinsam zu essen. Hier genießen die Kinder die Gelegenheit, in Ruhe von ihren Erlebnissen zu erzählen. Nach dem Frühstücken geht es zum Zähne putzen, was für die meisten Kinder schon ganz selbstverständlich ist.

Im freien Spiel haben die Kinder die Möglichkeit, ihren Vormittag abwechslungsreich zu gestalten.

Die pädagogischen Mitarbeiterinnen beobachten, begleiten, und fördern die Kinder. Sie geben Anregungen, stehen helfend und unterstützend jedem Kind zur Seite.

In unserer Einrichtung gibt es verschiedene Bereiche, z.B. den Bauteppich, Mal- und Basteltische, Spielbereiche auf zwei Ebenen, Kuschel- und Bilderbuchecke, Hängesessel und unser vielfältiges Außengelände. Erlebnisse, wie „sich auf den Weg machen“, um zu schauen was im Haus los ist und das Freunde besuchen in anderen Gruppen, gehören für viele Kinder dazu. In kleinen Gruppen und auch in der Gesamtgruppe erleben, entwickeln und erarbeiten wir gemeinsam Projekte, die uns über unterschiedliche Zeiträume begleiten.

Ab 12:30 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit, ein Mittagessen zu bekommen und anschließend nach ihren Bedürfnissen die verschiedenen Bereiche zu nutzen.

Zwischen 13:15 Uhr und 14.30 Uhr werden die Kinder, die 35 Stunden gebucht haben abgeholt. Nun werden die Gruppenräume aufgeräumt und für den nächsten Tag vorbereitet. Die Mitarbeiterinnen erledigen nun noch anstehende Arbeiten.

Tagesablauf in der Gruppenform II

Der Tagesablauf in der Gruppeform II beginnt um 7:00 Uhr und endet um 16 Uhr. Auch hier hat jedes Kind seine eigene Vorstellung, wie es den Tag beginnen möchte. Nach der Verabschiedung der Eltern geht es in die Puppenecke, in den Baubereich oder an den Frühstückstisch, um dort in geselliger Runde den Tag zu beginnen. Auch unsere Jüngsten helfen schon mit, wenn es um das Eindecken des Frühstückstisches geht oder das Umrühren des Kakaos. Das Zähneputzen gehört in allen Bereichen zum Tagesablauf dazu.

Bis zum Mittagessen haben die Kinder nun die Gelegenheit, ihre Bedürfnisse in den 3 Gruppenräume alters- und entwicklungsgemäß zu nutzen. Hierzu gehören das selbständige Experimentieren und Entdecken der Spielmaterialien und der Spielbereiche genauso, wie gemeinsame Aktionen in Kleingruppen oder mit der Gesamtgruppe. Das pädagogische Personal beobachtet, unterstützt und fördert die Kinder hierbei in vielfältiger Form.

Um 11.30Uhr beginnt das gemeinsame Mittagessen.

Im Anschluß daran ist die Schlafenszeit der Jüngeren. Zum Tagesrhytmus gehören einzelne Wickelzeiten, die Unterstützung beim „Trocken werden“, individuelle Zu-Bett-geh-Rituale, sowie intensive Unterstützung beim Essen.

Während die „Kleinen“ schlafen, nutzen die Älteren Kinder die beginnende Nachmittagszeit für verschiedene Dinge. Sie beenden Angefangenes vom Vormittag, ruhen sich aus oder entwickeln neue Spielsituationen. Um 16 Uhr endet für die Kinder dieser kleinen altersgemischten Gruppe ein erlebnissreicher Tag.